Nachrichten 2014

Auswahl
 

Wahlversprechen von Rot-Grün wird umgesetzt: Stärkung der Gleichstellung in den Kommunen

Die SPD-Landtagsfraktion hat beschlossen, dass vom Jahr 2016 an in Städten und Gemeinden mit mehr als 20.000 Einwohnerinnen und Einwohnern wieder hauptamtliche Gleichstellungsbeauftragte mit einem Stellenumfang von 50 % beschäftigt werden: Das Geld stellt die Rot-Grüne Landesregierung den Kommunen zur Verfügung. Von dieser neuen Regelung sind 80 Städte und Gemeinden in Niedersachsen betroffen. In 50 dieser Gemeinden wird derzeit freiwillig eine Gleichstellungsbeauftragte hauptamtlich beschäftigt. mehr...

 
Podiumsdiskussion Siloah 2
 

Podiumsdiskussion mit Ministerin Cornelia Rundt im KHR Klinikum Siloah-Oststadt-Heidehaus, Hannover

Die Niedersächsische Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Frauen (ASF) konnte am 27. Oktober 2014 die Landesministerin für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung, Cornelia Rundt, ebenso wie die SPD Landtags-Abgeordnete Dr. med. Thela Wernstedt für eine Podiumsdiskussion im KHR Klinikum Siloah-Oststadt-Heidehaus, Hannover gewinnen. Von der Klinikseite her konnten weitere kompetente Fachfrauen für die Diskussion zu den Themenbereichen Arbeitsbedingungen im medizinischen Fachbereich sowie gendergerechte Gesundheitsvorsorge und –Versorgung berichten. mehr...

 
Besuch KRH 1
 

Innovatives Krankenhauskonzept - ASF Niedersachsen lädt Ministerin Rundt zum Fachrundgang

Die Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen in Niedersachsen traf sich am 27. Oktober 2014 im erst kürzlich eröffneten KRH Klinikum Siloah-Oststadt – Heidehaus zu einem gemeinsamen Rundgang mit der Landesministerin für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung, Cornelia Rundt um moderne Gesundheits Konzepte kennenzulernen. Der fachlich geleitetete Rundgang mit dem Chefarzt der Kardiologie Prof. Dr. med. Andreas Franke und der Pflegedirektorin Frau Annelie Kadler diente der Einstimmung zur folgenden Podiumsdiskussion zum Themenbereich: Gendersensible Gesundheitsvorsorge und Arbeitsbedingungen im medizinischen Fachbereich. mehr...

 
ASF
 

Niedersächsische Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Frauen, ASF, im Fachgespräch mit Dr.med Thela Wernstedt, MdL

Unterschiede in der Gesundheit von Frauen und Männern?
Wie sieht es aus mit den Unterschieden zwischen Frauen und Männern hinsichtlich des Gesundheitsbewusstseins und - verhaltens sowie der Krankheitsbewältigung?
Es gibt viele Krankheiten, an denen sowohl Frauen als Männer gleichermaßen leiden. Es treten jedoch einige gesundheitliche Besonderheiten ausschließlich bei Männern, und andere ausschließlich bei Frauen auf. Es werden z. Bsp. Herzinfarkt oder Magersucht lange als typisch männliche bzw. mehr...

 
Landesausschuss in Verden am 15.03.2014
 

Der Landesausschuss der ASF in Niedersachsen fordert: „ Gleiche Rechte und Chancen für alle Menschen in Europa - Gleichberechtigung zwischen Frauen und Männern muss in Europa Realität werden“

Der Landesausschuss der Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Frauen (ASF) in Niedersachsen fordert, dass in Europa gezielt gleiche Rechte und Chancen für alle Menschen weiter erkämpft werden müssen.
Die SPD hat sich mit anderen Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten im Europäischen Parlament aktiv dafür stark gemacht, die Einkommenslücke zwischen Frauen und Männern zu verringern und dafür europaweit verbindliche Ziele einzuführen.
Leider ist diese Initiative am Widerstand von konservativen Politikern gescheitert. mehr...

 
Diskussion TO Vorstandssitzung am 15.03.2014
 

"Frauen und Gesundheit" Themenschwerpunkt der Vorstandssitzung in Verden

Am 15. März tagte der ASF-Landesausschuss erneut im Niedersachsenhof in Verden. Vorsitzende Annegret Ihbe begrüßte neben den Ausschussmitgliedern besonders die Referentin Dr. Claudia Kemper aus Bassum. Der Landesausschuss beschäftigte sich in dieser Sitzung mit dem Thema „Frauen und Gesundheit“. Dr. Kemper konnte als Gesundheitswissenschaftlerin einen sachkundigen Blick auf die verschiedenen Aspekte dieses Themenbereichs werfen und den interessierten Frauen einen ersten Einblick verschaffen. mehr...

 
Stephan Weil 06.03.2014
 

Pressemitteilung: Stephan Weil wünscht sich mehr Frauen in Führungspositionen

Anlässlich des Internationalen Frauentags sprach Ministerpräsident Stephan Weil mit Vertreterinnen der niedersächsischen Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Frauen (ASF) der SPD und sprach sich dabei sehr für die Förderung von Frauen aus: „Ich wünsche mir mehr Frauen in Führungspositionen. Kluge Personal-Chefinnen und –Chefs fördern Frauen, weil sie wissen, dass Frauen ein Leitungsteam bereichern und insbesondere Mütter gut organisiert sind.“ mehr...