Workshop zur Frauenpolitik

 

Zum Thema „Perspektiven der Frauenpolitik in Niedersachsen“ kamen auf Einladung der Friedrich-Ebert-Stiftung Frauen aus ganz Niedersachsen nach Hannover. Im Mittelpunkt stand dabei der Meinungs- und Gedankenaustausch zur aktuellen inhaltlichen Situation der Frauenpolitik.

Nachdem Gastreferentin Christina Schildmann inhaltliche Impulse zu verschiedenen frauenpolitischen Leitfragen gegeben hatte, untersuchten im Workshop die Teilnehmerinnen gemeinsam mit Moderatorin und FES- Geschäftsführerin Petra Wilke Chancen und Möglichkeiten von Projektarbeit und diskutierten inhaltliche Schwerpunkte, Konzeption und Planung innovativer Projekte und Aktionen.

„Wir konnten viele Impulse sammeln“, stellte ASF- Landesvorstandsmitglied Annette von Pogrell fest. Erfreut über die rege Beteiligung war auch Ulla Groskurt, ASF- Landesvorsitzende von Niedersachsen. „Die Frauen in der niedersächsischen SPD wollen etwas bewegen, das war deutlich zu erkennen“, so Groskurt. “Wir haben Power und noch viel vor!“

Foto: Frauen an Tischen
Intressiert, motiviert und diskussionsfreudig waren die Teilnehmerinnen des Workshops „Perspektiven der Frauenpolitik in Niedersachsen“ .
 
    Gleichstellung     Niedersachsen     Parteileben
 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Selbstverständlich beachten wir die Vorschriften des Datenschutzes.
Hier geht es zur Datenschutzerklärung.

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.