Silvester im März

 

Am 20. März findet in Deutschland zum zweiten Mail der „Equal Pay Day“ statt. Die Entgeltungleichheit zwischen Männern und Frauen stellt besonders in Deutschland ein viel zu lange vernachlässigtes Thema dar. Darauf weist die Osnabrücker Landtagsabgeordnete und AsF-Landesvorsitzende Ulla Groskurt hin.

Frauen feiern im März ihr eigenes Silvester!

Das neue Kalenderjahr beginnt bekanntlich am 01.01., Frauen hingegen müssten eigentlich am 20. März ihr eigenes Silvester feiern. Bis zu diesem Tag arbeiten Frauen im Vergleich zu Männern unentgeltlich. Statistisch gesehen erhalten Frauen bei gleicher Arbeit 23 % weniger Lohn als ihre männlichen Kollegen.

Diese Differenz ist auf eine Vielzahl von Ursachen zurückzuführen, unter anderem darauf,

  • dass Frauen häufiger in Branchen arbeiten, in denen das Entgeltniveau niedriger ist.
  • dass in Deutschland ein hoher Anteil von Frauen, meist mit Kindern, in Teilzeitarbeit beschäftigt ist. Da die Arbeitswelt bekanntlich nicht unbedingt familienfreundlich ausgerichtet ist, erlauben Kindererziehung, Pflege älterer Angehöriger und Führung des Haushaltes, Frauen häufig nur eine Teilzeitstelle.
  • dass die Konzentration von Frauen in typisch weiblichen Ausbildungsberufen für diese Entwicklung falsche Weichen stellt.
  • dass der Anteil von Frauen in Führungspositionen gering ist.

Staatliche Rahmenbedingungen sind für die Lohnschere mitverantwortlich. Aus diesem Grund müssen Gesetze geschaffen werden, damit die Lohnschere nicht noch weiter auseinanderklaffen kann. Die im Vorfeld getroffenen freiwilligen Vereinbarungen haben nicht den gewünschten Erfolg erzielt. Im europäischen Ländervergleich bildet Deutschland hier ein Schlusslicht, da bereits in 20 von 27 EU- Staaten gesetzliche Mindestlöhne existieren. An dieser Stelle muss Deutschland nachziehen.

Gleicher Lohn für gleichwertige Arbeit ist ein unerlässliches Ziel, das wir endlich erreichen müssen.

Kalenderblatt
 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Selbstverständlich beachten wir die Vorschriften des Datenschutzes.
Hier geht es zur Datenschutzerklärung.

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.