In 50 Tagen Girls Day

 

Ulla Groskurt: Mädchen müssen aus dem engen Korridor der Berufswahl raus

Die Landesvorsitzende der Arbeitsgemeinschaft für Frauen (ASF) in Niedersachen, Ulla Groskurt, erinnert an den jährlichen Girls-Day, der dieses Jahr am 24. April stattfindet. In 50 Tagen ist es wieder soweit! Der Girls-Day soll das Interesse von Schülerinnen ab Klasse 5 für naturwissenschaftliche und technische Arbeitsbereiche eröffnen, um die eingeschränkte Berufswahl der Mädchen endlich überwinden zu können. Leider sind es immer noch nur zehn Berufe, für die sich 70 Prozent aller Mädchen entscheiden. Da diese Berufe im Dienstleistungssektor angesiedelt sind, ist eine eher niedrige Einkommenslage und generell geringere Aufstiegschancen im Berufsleben zu erwarten.

Am Girls-Day können die Mädchen deshalb in Betrieben oder in anderen Einrichtungen „reinschnuppern“ und so auch die noch untypischen Berufe für Mädchen kennen lernen. Natürlich soll in Niedersachsen in diesem Jahr der Girls Day auch wieder eine Anregung für Jungen sein, sich gleichfalls in untypischen Berufen zu orientieren. Auf der Homepage des Girls Days sind alle Informationen sowohl für die interessierten Mädchen als auch für die Betriebe und Einrichtungen, die sich am Girls Day beteiligen wollen, abrufbar. Die Betriebe können mit ihrem Engagement und den Angeboten für die Mädchen maßgeblich zum Erfolg des diesjährigen Girls Days beitragen. Die Menge an Angeboten für Schüler ist im Land regional jedoch sehr unterschiedlich und noch lange nicht ausreichend. Noch bleibt genug Zeit für die Betriebe, dem immer größer werdenden Interesse der jungen Menschen an neuen, zukunftsorientierten Berufsfeldern gerecht zu werden und noch zusätzliche Angebote anzubieten. Schließlich wird damit auch den Betrieben die Chance gegeben, die Kompetenzen von späteren Fachkräften zu fördern. Deshalb rufe ich alle Einrichtungen, Betriebe, Hochschulen, aber auch die Schulen dazu auf, sich ihrer Verantwortung bewusst zu werden und die Mädchen zu fördern und ihnen die Möglichkeit zu geben, für sie noch unbekannte Arbeitsbereiche zu entdecken und kennen zu lernen.

 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Selbstverständlich beachten wir die Vorschriften des Datenschutzes.
Hier geht es zur Datenschutzerklärung.

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.