Nachrichten 2006

Auswahl
 

ASF Seminar Landkreis Osnabrück

Es gibt noch einiges zu tun, war der Tenor einer zweitägigen Klausurtagung der Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Frauen (ASF) aus dem Landkreis Osnabrück. Nach einer entsprechenden Ausarbeitung der wichtigsten Themen diskutierte die ASF im Landkreis Osnabrück in einem Handlungsraster entsprechende Arbeitsschritte. mehr...

 
 

Abgeordnete

“Wir haben einen unersetzlichen Freund verloren, der einer der bedeutendsten und beliebtesten Politiker unseres Landes war.“ Mit diesen Worten würdigte der SPD-Parteivorsitzende Matthias Platzeck den am Freitag verstorbenen Johannes Rau.
„Die deutsche Sozialdemokratie trauert um Johannes Rau“, sagte Platzeck nach der Nachricht vom Tod des Altbundespräsidenten. Rau habe sich in den fünfzig Jahren seines politischen Wirkens um seine Heimat Nordrhein-Westfalen und um das ganze Land und seine Menschen unschätzbare Verdienste erworben. mehr...

 
 

Geburtsstunde des Frauenwahlrechts

Ulla Groskurt: Am 19. Januar 1919 gingen Frauen zum ersten Mal wählen
„Bei der Wahl zur Verfassungsgebenden Nationalversammlung, durften die Frauen auf Reichsebene zum ersten Mal ihr passives und aktives Wahlrecht wahrnehmen“, so die Landesvorsitzende der Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Frauen (ASF) in Niedersachsen, in Erinnerung an den 19. Januar 1919. Das Wahlrecht war keineswegs ein „Geschenk der Männer“, so Ulla Groskurt wörtlich. Damit würden die geschichtlichen Leistungen vieler Frauen, die in dem kontrovers bis hitzig geführten Kampf die Gleichberechtigung einen großen Schritt weiter gebracht haben, gerne „unsichtbar“ gemacht. Rad mehr...

 
 

SPD-Frauen tagen

Die Niedersächsische Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Frauen (ASF) tagt am 27. Januar 2006 in Hannover. Auf der Tagesordnung stehen sowohl organisatorische Vorbereitungen, wie das Zusammenstellen elektronischer Netzwerke als auch Hilfen in der ASF Arbeit und Überlegungen zur Unterstützung weiblicher Kandidatinnen zur Kommunalwahl. Weiter sollen auch Themen für den „Internationalen Tag der Frauen“ und des „Girls - Day“ beraten werden. mehr...

 
 

Kein Platz für Klischees und Vorurteile

Ulla Groskurt: Gedanken nach einer Dresden-Reise
„Wenn einer eine Reise tut, kann er auch was erzählen“ heißt es im Volksmund. „Nun sind Reiseeindrücke natürlich immer sehr subjektiv und man kann sich kaum dagegen schützen, dass einem dazu Gedanken kommen, die man schon lange im Kopf hatte. Einige Tage in Dresden bringen die Gedanken natürlich auf die deutsche Wiedervereinigung“ so die Landtagsabgeordnete Ulla Groskurt in einer Pressemitteilung. „Die Gespräche in den Talkrunden, was denn alles falsch gelaufen ist, und wie viele Milliarden in den Sand gesetzt worden sind und immer noch in den Sand gesetzt werden. mehr...

 
 

Guter Vorsatz für 2006

Ulla Groskurt: Krebs-Vorsorge in Niedersachsen leicht rückgängig
Die stellvertretende Vorsitzende des Ausschusses für Soziales, Frauen, Familien und Gesundheit des Niedersächsischen Landtages ist in Niedersachsen der Frage zurückgehender Krebsvorsorgeuntersuchungen nachgegangen. mehr...

 

 

1 2 3 4 5