Gespräch mit ausgezeichneter Osnabrückerin

Ulla Groskurt und Fr. Ortland
 

Der Niedersächsische Frauenpreis wird alle zwei Jahre an Frauen vergeben, die mit ehrenamtlichem Engagement und mutigem Eintreten für Frauen deren Interessen gefördert haben. „Mein Anliegen ist es“, so Sabina Ortland in einem Gespräch, Menschen mit Menschen zusammenzubringen, Migranten mit Einheimischen, Christen mit Muslimen.“ „Es kommt darauf an, Verantwortung in dieser Gesellschaft und für unsere Gemeinschaft zu übernehmen, denn jeder kann zu einem glücklichen und friedvollen Leben beitragen“, wird sie in einem Artikel der Osnabrücker Zeitung dazu zitiert.

Mittlerweile hat Frau Ortland mehrere Initiativen ergriffen die über die Anfänge von Sport und Teestunden im Gemeindesaal der Moschee weit hinausgehen. Die Initiative „Herzensfenster öffnen“ die den Anspruch hat, christlich-islamische Freundschaften zu entwickeln, die Harry Potter-Lesung in einer Osnabrücker Bibliothek, die Konzeption und Zusammenstellung kultureller Vielfalt in dem „Osnabrück Album“, die Mitbegründung des Frauenvereins zur Überwindung kultureller, religiöser und ethnischer Grenzen „Magnolie“. Sabina Ortland, so die Landesvorsitzende der Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Frauen, Ulla Groskurt, die in der Landes-Jury den Preis vorschlug, bezeichnet die Preisträgerin als einen Menschen, der seine Umgebung und die Gesellschaft „mit dem Herzen sieht“. Selten habe ich bei Gesprächen mit Mitmenschen so oft an Passagen aus dem „Kleinen Prinzen“ von Saint-Exupéry denken müssen. In soweit bin ich glücklich, dass ich der Preisjury eine so engagierte und in diesem Bereich so akzeptierte Frau aus der Friedensstadt Osnabrück vorschlagen konnte. Einige Ideen für die kommende Zeit durfte ich schon in einem vor kurzem geführten Gespräch persönlich erfahren, die SPD Vorsitzende. Ich bin sicher, schon beim nächsten Treffen wird der schlichte Satz, der Frau Ortland bei der Beschreibung ihres Engagements besonders charakterisiert, „da kam eine Aufgabe förmlich auf mich zu“, unsere Stadt mit neuen und interessanten Aktionen bereichern.

 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Selbstverständlich beachten wir die Vorschriften des Datenschutzes.
Hier geht es zur Datenschutzerklärung.

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.