Niedersächsische Frauen im Dialog

Herzlich willkommen

auf der Seite der Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Frauen (ASF) der niedersächsischen SPD. Schauen Sie sich um und informieren Sie sich über unsere Arbeit.
 

Ihre
Annegret Ihbe
ASF-Landessprecherin

 

Aktuelle Meldungen

Alle Meldungen
 
Foto: SPD Niedersachsen, Annegret Ihbe
 

Grundrente - ein großer Schritt gegen Altersarmut

Die Niedersächsische Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Frauen, ASF begrüßt ausdrücklich die Ankündigung des Bundesarbeitsministers Hubertus Heil für eine Einführung einer Grundrente auf ca. 900 Euro. " Danach sollen deutlich mehr Rente all die vielen Frauen erhalten, die 35 Jahre und länger im Mindestlohnbereich zwar gearbeitet haben , und denen trotzdem Altersarmut droht", fasst Annegret Ihbe, Sprecherin der ASF , zusammen. " Die Arbeitsleistung der Frauen soll respektiert werden m mehr...

 
 

Nach 100 Jahren ist es nun endlich Zeit!

Hocherfreut nimmt der ASF-Landesausschuss die Nachricht auf, dass die niedersächsische SPD sich auf der Klausurtagung dafür ausgesprochen hat, sich für ein Parité-Gesetz stark zu machen. "100 Jahre nach Einführung des Frauenwahlrechts ist es nun an der Zeit, gesetzliche Regelungen zu schaffen, dass endlich Männer und Frauen im gleichen Maße in den Parlamenten vertreten sind", so Annegret Ihbe, Sprecherin der ASF in Niedersachsen." mehr...

 
Foto: SPD Niedersachsen, ASF Niedersachsen
 

SPD-Frauenprogramm Frau .Macht. Zukunft - Neues SPD Frauenprogramm

"Frau .Macht .Zukunft - die SPD macht ernst!" Mit diesem Satz leitete Petra Tiemann, Stade, Vorsitzende des SPD-Bezirks Nord-Niedersachsen, in die Vorstellung des neuen SPD-Frauenprogramms vor dem Landesausschuss der Niedersächsischen Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Frauen ,ASF, in Verden, ein.
Der sinkende Anteil von Frauen in den Kommunalräten, die Tatsache, dass es in 38 niedersächsischen Landkreisen nur 2 SPD-Landrätinnen gebe, sei nicht zufriedenstellend und deutlich zu gering, so Petra Tiemann. mehr...