Nachrichten

Auswahl
Bild zum Tag der Entgeltgleichheit
 

Equal Pay Day 26. März 2010

Frauen verdienen rund ein Viertel weniger als Männer. Das ist für die Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Frauen (ASF), Dr. Daniela De Ridder, völlig inakzeptabel. Unter dem Motto „Nie mehr leere Taschen – Nur noch Rote!“ wird die ASF daher am 26. März, dem Tag der Entgeltgleichheit (Equal Pay Day) in Osnabrück einen Aktionstag durchführen. Dieser findet auf der Großen Straße / Jürgensort, in der Zeit von 15:30 Uhr bis 18:00 Uhr statt. mehr...

 
99 Luftballons gehen auf die Reise
 

Mit 99 Luftballons für 99 Jahre Frauenaktionen

„Schließ´ keine Kompromisse,
du bist alles was du hast.“
Janis Joplin (1943-1970)
Anlässlich des 100. Internationalen Frauentages am 8. März 2010 erklärt die frauenpolitische Sprecherin der SPD-Fraktion im Niedersächsischen Landtag, Ulla Groskurt: „Zum ersten Frauentag 1911 kamen in Deutschland Frauen zu Demonstrationen und Versammlungen zusammen. Im Mittelpunkt stand damals die Forderung nach dem Wahlrecht für Frauen. mehr...

 
Entwurf des Girls-Day-Denkmals
 

Mädchen stellen Girls Day Denkmal auf

In 50 Tagen ist der 10. Girls Day
Am 22. April diesen Jahres gibt es wieder die Möglichkeit für Mädchen ab der 5. Klasse, sich im Rahmen des Girls Day ein Bild von für Frauen bisher ungewohnten Berufsfeldern zu machen. Da die Berufswahl trotz durchschnittlich besserer Leistungen in der Schule noch immer sehr eingeschränkt ist, ist es dringend notwendig, ein zukunftsorientiertes Zeichen zu setzen. mehr...

 
 

Gleichstellung jetzt!

fordert die Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Frauen in Niedersachsen.
Nachdem erste Impulse von den Demonstrationen New Yorker Textilarbeiterinnen ausgingen, fand der erste Internationale Frauentag in Deutschland am 19. März 1911 statt. In Deutschland war die deutsche Sozialistin Clara Zetkin die Leitfigur und eine der wichtigsten Befürworterinnen eines Frauentages. mehr...

 
 

CDU/FDP-Politik – nicht für Frauen

2009 wurde interfraktionell im Niedersächsischen Landtag die Durchsetzung des Frauenwahlrechts vor 90 Jahren gewürdigt. Damit waren die Aktivitäten der Niedersächsischen Landesregierung und der Koalitionsfraktionen erschöpft.
In diesem Jahr werden die Frauen dann die Abschaffung einer eigenständigen Frauenabteilung durch die Niedersächsische Frauenministerin würdigen können. mehr...

 
 

Frauen auf sich selbst gestellt

Ulla Groskurt: Über aktivierende Arbeitsmarktpolitik neu nachdenken.
„Von arbeitsmarktpolitischen Förderprogrammen, wie den so genannten Eingliederungszuschüssen, bei denen die Arbeitsagenturen einen Teil der Lohnzahlung übernehmen, profitieren Männer weit stärker als Frauen“, so die Landesvorsitzende der Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Frauen (ASF) Ulla Groskurt in einer Stellungnahme. mehr...

 
 

Verschieben sich die Rollenbilder?

Ulla Groskurt: Familienbilder müssen neuen Anforderungen gerecht werden
„Vergangene Familienbilder werden den Herausforderungen des 21. Jahrhunderts nicht mehr gerecht“, so die Landesvorsitzende der Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Frauen (ASF) Niedersachsen, Ulla Groskurt. Es geht darum, neue Wege zu finden und in den Köpfen der Menschen für ein neues Denken zu werben. mehr...

 
 

Gender-Index präsentiert interessante Fakten

Wer das Ziel der Gleichstellung von Männern und Frauen erreichen will, benötigt regionale Informationen, um die Lage der Geschlechter beurteilen zu können, so die Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Frauen (ASF) in Niedersachsen. Die Hans-Böckler-Stiftung und das Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung haben gemeinsam einen Gender-Index für Deutschland entwickelt, der die regionalen Lebensverhältnisse von Frauen und Männern anhand ausgewiesener Indikatoren beschreibt. mehr...

 
Marco Brunotte begrüßt die Anwesenden
 

Gedenkveranstaltung am Frauen-KZ in Langenhagen

Das Aktionsbündnis „Langenhagener gegen Rechte Gewalt“ hat zum 65. Jahrestag der Zerstörung des Frauen-Konzentrationslagers Langenhagen eine Gedenkveranstaltung organisiert. Gemeinsam mit dem Landtagsabgeordneten Marco Brunotte, dem hannoverschen Bürgermeister Bernd Strauch und Langenhagens stellvertr. Bürgermeister Willis Minne gedachten Bürger aus Hannover und Langenhagen am Mahnmal des Konzentrationslagers den Opfern des Nationalsozialismus und speziell der Frauen aus dem KZ Langenhagen. mehr...

 

 

 
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22